Angebote zu "Pyramid" (1 Treffer)

Kategorien

Shops

Various - Bobby Gillespie Presents Sunday Morni...
15,95 €
Rabatt
10,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace) 24 Songs. Detroit gab der Welt Soulmusik durch den Erfolg von Motown Records, die seit 1959 Hits erzielten. Ihr neuester Sound wurde von hunderten von Acts in der Stadt studiert und nachgeahmt. Birth Of Soul - Detroit Special Edition´ hat viele Motown-Verbindungen, darunter eine bisher unbekannte frühe Martha & der Vandellas-Track aus ihren Del-Phis-Jahren - einer der Songs wurde von Berry Gordys erster Frau Thelma mitgeschrieben. Der einflussreiche Autor, Produzent und frühe Motown-Künstler Richard´Popcorn´ Wylie spielt auf zwei Tracks und Funk Brother Joe Hunter hat ein weiteres Paar mitgeschrieben. Die Detroiter Soul-Helden J. J. Barnes mit´Just One More Time´, Gino Washingtons´I´m Comin´ Home´ und Melvin Davis mit´Wedding Bells´ repräsentieren die immergrünen Stars der Stadt, die dort durch die Seelenjahre sangen. Es gibt unveröffentlichte Edelsteine von Norman Whitfields Gruppe, den Sonnettes, Tony Clarke, der bei Chess erfolgreich sein würde, und Leon Peterson. Mike Hanks und Dave Hamiltons Stallungen werden durch James Lately, La Wanda William, Geraldine Hunt, The Penn-etts und andere vertreten. Erfolgreicher war Barbara Lewis, deren glorreicher´Think A Little Sugar´ auf dem Flip ihres´Hello Stranger´-Hits zu sehen war. Timmy Shaws´I´m A Lonely Guy´ verkaufte sich auch gut als Flip zu seinem Hit´Gonna Send You Back To Georgia´. Die Falcons und Volumes waren große männliche Gesangsgruppen in der Stadt, die Pyramiden weniger. Wie Melvin Davis war auch Betty Lavett am Start und tritt bis heute auf. Die Donays´´Devil In His Heart´ erlangten internationalen Ruhm, als die Beatles sie auf ihrer zweiten LP aufnahmen. Produziert wurde es vom Correc-Tone Stall, der auch für brillante frühe Soul von Marva Josie und Laura Johnson sorgt.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot